Facharzt für
PLASTISCHE &
ÄSTHETISCHE CHIRURGIE

Facharzt für
Handchirurgie

Brustvergrößerung, Silikonimplantate, Eigenfett,
Brustverkleinerung in Berlin

Behandlungen der BRUST

Sie wünschen sich eine Brustvergrößerung durch Silikonimplantate oder Eigenfett nach einer Fettabsaugung oder eine Brustverkleinerung? Frauen, die unzufrieden mit ihrer Brustform oder Brustgröße sind, fühlen sich häufig auch in ihrem Körpergefühl und Selbstwertempfinden unwohl. Als Ursache können genetische Veranlagung, eine Brustdrüsen- und Hauterschlaffung nach Schwangerschaft und Stillperiode, Gewichtsschwankungen, hormonelle oder altersbedingte Veränderungen verantwortlich sein. Ein operativer Eingriff kann Ihnen helfen, zu einem verbesserten Selbstwert- und angenehmeren Körpergefühl zurückzufinden.

Informieren Sie sich im Folgenden gern über unsere Leistungen …

BRUSTVERGRÖSSERUNG (SILIKONIMPLANTAT)

(BRUSTAUGMENTATION)

Brustvergrößerung Implantat in Berlin
Abhängig von Ihrem Wunsch, entweder nach einem natürlichen oder einem mehr prominenteren Dekolleté, wird ein rundes oder tropfenförmiges Implantat in der entprechenden Größe zusammen ausgewählt. Passend zur körperlichen Konstitution ist eine variable Implantatauswahl möglich.

In diesem Fall kann mit einer Brustvergrößerung mit Silikonimplantat eine große Wirkung mit einer positiven Ausstrahlung erzielt werden.

ABLAUF

Im Rahmen des operativen Eingriffes, welcher in Vollnarkose stattfindet, wird das Implantat in ein vorbereitetes Implantatlager entweder unter den Brustmuskel (submuskulär in Dual plane Technik) oder auf den Brustmuskel (subglandulär) eingesetzt. Durch die sehr fein definierte Implantatoberfläche und die hohe Elastizität der Hülle läßt sich das mit quervernetztem Kohäsiv-Gel gefüllte Implantat über einen lediglich kleinen Hautschnitt durch die Unterbrustfalte unkompliziert einbringen. Variierend nach Hersteller wird in der Regel davon ausgegangen, das ein Silikonimplantat sehr lange haltbar ist und nicht zwingend regelhaft gewechselt werden muß. Ein Austausch ist nur im Falle einer Beschädigung oder bei Entwicklung einer Kapselfibrose notwendig.

Zu bedenken ist weiterhin, dass im Rahmen der natürlichen Alterungsvorgänge eine Erschlaffung mit Absinken der Brusthaut zu einer Formveränderung der Brust führen kann, was in diesem Falle durch eine Bruststraffung oder ein größeres Implantat korrigiert werden kann. Der Eingriff wird unter Vollnarkose durchgeführt und ist in der Regel mit einer Übernachtung verbunden.

Bei einer zusätzlich erschlafften Brusthaut ist eine Kombination mit einer Brustraffung im gleichen Eingriff zu empfehlen (Augmentationsmastopexie).

KURZINFO

Behandlungsdauer: ca.1,5 h
Anästhesie: Vollnarkose
Aufenthalt: 1 Nacht
Schmerzen: gering
Gesellschaftsfähigkeit: nach ca. 1 Woche
Arbeitsfähigkeit: nach 2-3 Wochen

Körperliche Schonung: 4 Wochen
Sport/Sauna: nach 8 Wochen
Stütz-BH: 6 Wochen
Endergebnis nach 3 Monaten
Kosten: BV mit Silikon ab 5000,- €
BV mit Silikon + Straffung ca. 6500 – 8000 €

TERMIN

Sie möchten sich über eine Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten bei uns informieren? Wir beraten Sie jederzeit gern in einem persönlichen Gespräch, um Ihre Fragen ausführlich zu beantworten.

BRUSTVERGRÖSSERUNG MIT EIGENFETT

(BRUSTAUGMENTATION MIT LIPOFILLING )

Brustvergrößerung Eigenfett Berlin

Wünschen Sie eine Brustvergrößerung ohne Verwendung von körperfremdem Material, so lassen sich unter Aussparung des Brustdrüsengewebes kleine bis mittlere Cupgrößen durch Transplantation von körpereigenem Fettgewebe aufbauen. Je nach vorhandenen Transplantatreserven ist in der Regel in einer Sitzung maximal eine halbe bis eine Cup-Größe erzielbar.

Durch Anwendung einer  Brustvergrößerung mit Eigenfett lassen sich sowohl eine zu kleine
Brust als auch Brustasymmetrien, Fehlbildungen oder tubulären Brustdeformitäten sehr gut ausgleichen.

ABLAUF

Mit der Technik der Eigenfetttransplantation werden unerwünschte diätresistente Fettdepots an Hüften, Oberschenkel und Bauch durch eine Liposuction schonend entfernen. Mittels schonender Wasserstrahltechnik (WAL-Methode) wird das Fettransplantat gewonnen. Anschließend wird das Fettaspirat in derselben Op nach einer standardisierten speziellen Aufbereitung (Technik nach Coleman) mittels feinen Kanülen zum Volumenaufbau in die Brust reimplantiert. Dazu werden Einmal-Kanülen verwendet, um Infektionen zu vermeiden. Auch an anderen Stellen des Körpers, wo infolge massiver Gewichtsreduktion oder Alterungsprozessen ein Volumendefizit besteht, ist diese Methode einsetzbar, was sie effizient und sehr nachhaltig macht.

Zu bedenken ist die variable Einheilungsrate des Fetttransplantates mit einer Wahrscheinlichkeit von ca. 50-80 Prozent. Deshalb sind in der Regel 1-3 Eingriffe notwendig, um das gewünschte und dauerhaft beständige Ergebnis zu erzielen. Großer Vorteil ist, dass kein Fremdkörpergefühl vorhanden sein wird und dass das Risiko einer Kapselfibrose nach Implantataugmentation mit möglichen späteren Folge-Op’s damit umgangen wird. Der Eingriff wird unter Vollnarkose durchgeführt und ist in der Regel ambulant.

KURZINFO

Behandlungsdauer: ca.1,5 h
Anästhesie: Vollnarkose
Aufenthalt: ambulant
Schmerzen: gering
Gesellschaftsfähigkeit: nach ca. 2-3 Tagen
Arbeitsfähigkeit: nach 1 – 2 Wochen

Körperliche Schonung: 4 Wochen
Sport/Sauna: nach 8 Wochen
Stütz-BH (locker): 4 Wochen
Endergebnis; nach 3 Monaten
Kosten: ca. 3500,-€

TERMIN

Sie möchten sich über eine Brustvergrößerung mit Eigenfett bei uns informieren? Wir beraten Sie jederzeit gern in einem persönlichen Gespräch, um Ihre Fragen ausführlich zu beantworten.

BRUSTSTRAFFUNG

(MASTOPEXIE)

Sollten Sie mit dem Volumen Ihrer Brust zufrieden sein, aber stören sich an einer erschlafften Brustform, so kann mit Hilfe einer Bruststraffung (Mastopexie) die Brust wieder in Form gebracht werden. Das Nachlassen der Hautelastizität führt im unteren Bereich der Brust zu einer Dehnung des Hautmantels, was zum Absacken der Brustdrüse und zu einem mehr oder weniger leeren Dekolleté führt.

Durch den Eingriff einer Bruststraffung wird die nach unten
verlagerte Brustwarze angehoben und der Brust wieder eine neue und natürliche Form gegeben.

ABLAUF

Je nach Ausmass variert die Schnittführung und lassen sich narbensparende Techniken anwenden.
  • Periareolär – Bei einer lediglich geringen Anhebung der Brustwarzen verbleibt ausschließlich partiell oder komplett zirkulär an der Brustwarzenbegrenzung eine Narbe.
  • Periareolär + Vertikal – Bei einer mäßigen Erschlaffung ist neben einer Verlagerung der Brustwarze nach oben häufig auch eine Verkleinerung derselben notwendig. Häufig muß unterhalb der Brustwarze zusätzlich gestrafft werden, so dass zudem eine vertikale Narbe resultiert.
  • Periareolär + T-förmig – Bei ausgeprägten Hautüberschüssen muß sowohl vertikal als auch horizontal gestrafft werden. Es resultiert eine Narbe um die Brustwarze, vertikal und in der Brustumschlagsfalte, wobei letztere jedoch meist verdeckt bleibt.
Eine Bruststraffung kann auf Wunsch auch mit einer Vergrößerung kombiniert werden, wobei entweder Silikonimplantate oder Eigenfett verwendet werden (Augmentationsmastopexie). In bestimmten Fällen können Gewebeanteile aus den zu straffenden unteren Brustarealen in den oberen Dekolleté-Bereich (Autoaugmentation) verlagert werden. Der Eingriff wird unter Vollnarkose durchgeführt und ist in der Regel mit einer Übernachtung verbunden.

KURZINFO

OP-Dauer: ca. 1 – 3 h
Anästhesie: Vollnarkose
Aufenthalt: ambulant/1 Nacht
Schmerzen: gering
Gesellschaftsfähigkeit: nach ca. 5 -10 Tagen
Arbeitsfähigkeit: nach 1- 2 Wochen

Körperliche Schonung: 4 Wochen
Sport/Sauna: nach 6 Wochen
Stütz-BH: 6 Wochen
Endergebnis: nach 3 Monaten
Kosten: ab 5500, – € (je nach Ausmaß)

TERMIN

Sie möchten sich über eine Bruststraffung bei uns informieren? Wir beraten Sie jederzeit gern in einem persönlichen Gespräch, um Ihre Fragen ausführlich zu beantworten.

BRUSTFEHLBILDUNG

(TUBULÄRE BRUST)

Brustwarzenkorrektur Berlin

Ist Ihre Brust im Volumen unterschiedlich angelegt und die Form unnatürlich verändert, so kann dies durch eine angeborene Fehlentwicklung hervorgerufen sein. Mit Hilfe einer Kombination aus Bruststraffung (Mastopexie) und Vergrößerung durch entweder Eigenfettransplantation oder Einbringen eines Silikonimplantates kann Ihre Brust wieder in Form gebracht werden.

Durch den Eingriff einer Tubulären Brustbehandlung werden die fehlgebildeten
Areale der Brust wieder ausgeglichen eine neue und natürlichere Form erzielt.

ABLAUF

Eine tubulären Brust ist gekennzeichnet durch eine Entwicklungsfehlbildung der Brustdrüse mit meist unterschiedlich stark ausgeprägten Merkmalen. Das Drüsengewebe ist häufig in den unteren Arealen der Brust fehlend oder weniger natürlich ausgebildet. Zudem steht die Unterbrustfalte ungewöhnlich hoch, so dass das Drüsengewebe über diese Falte nach unten fällt und der Eindruck einer hängenden Brust entsteht. Weiterhin ist der Brustansatz häufig sehr schmal angelegt, so dass eine längliche, schlauchartige Brustform (auch Schlauchbrust oder Rüsselbrust genannt) resultiert. Häufig sind die Brustwarzen überproportional groß ausgebildet und durch schürringartig ausgebildetes Bindegewebe teilweise unnatürlich vorgewölbt. Eine asymmetrischer Größenunterschied ist häufig begleitend vorhanden, was die Auswahl passender Unterwäsche zur Kaschierung der Brustform erschwert oder nahezu unmöglich macht. Des Weiteren kann die Stillfähigkeit durch das fehlende Brustdrüsengewebe eingeschränkt sein oder ist komplett unmöglich.

Genannte Brustfehlbildungen sollten nur von einem Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie mit viel Erfahrung auf dem Gebiet der Brustchirurgie operiert werden. Der Eingriff kann sehr komplex sein, je nach vorhandener Situation können unterschiedliche OP-Methoden zum Einsatz kommen. Grundsätzlich können 2 Behandlungsstrategien unterschieden werden.

  1. Es erfolgt zunächst die gleichmäße Ausbreitung des unregelmäßig verteilten Drüsengewebes, gegebenenfalls eine Reduktion des Drüsengewebes der größeren Brust zur Anpassung an die Größe der kleineren Brust. Sind die Brustwarzenhöfe zusätzlich prolabiert, so werden sie ebenso verkleinert. Damit wird meist annähernd Symmetrie erzielt. Stören Sie sich jedoch an der resultierenden Größe der Brust, so können im selben Eingriff zusätzlich Silikonimplantate (meist tropfenförmig) untern dem Muskel eingesetzt und damit eine Vergrößerung erreicht werden.
  2. Alternativ kann man auf den Einsatz von Silikonimplantaten verzichten. Die kleinere Brust wird zunächst meist in 1-3 Operationen durch Eigenfetttransplantation der größeren Brust im Volumen angepaßt. Im letzten Schritt wird zusätzlich das fehlgelagerte Drüsengewebe, meist an der ehemals größeren Brustseite, so verlagert, dass eine narürlichere Form mit gleichmäßigerer Verteilung des Drüsengewebes resultiert. Gleichzeitig werden je nach Bedarf die hängenden Brustanteile gestrafft sowie die Brustwarzen, meist beidseits, verkleinert bzw. angepaßt.

Die Narben verlaufen  bei beiden Varianten in der Regel zirkuär um die Brustwarze herum. In manchen Fällen erfolgt zusätzlich ein senkrechter Schnitt unterhalb der Brustwarze sowie ein quer verlaufender Schnitt in der Unterbrustfalte, um ein besseres ästhetisches Ergebnis zu erreichen. Eine vorübergehend reduzierte Sensibilität der Brust sowie der Brustwarze erholt sich in der Regel nach Abschluß der Heilungsphase, kann aber auch bestehen bleiben. Der Eingriff wird unter Vollnarkose durchgeführt und ist in der Regel mit einer Übernachtung verbunden.

KURZINFO

OP-Dauer: ca. 1 – 3 h
Anästhesie: Vollnarkose
Aufenthalt: ambulant/1 Nacht
Schmerzen: gering
Gesellschaftsfähigkeit: nach ca. 5 -10 Tagen
Körperliche Schonung: 4 Wochen
Arbeitsfähigkeit: nach 1- 2 Wochen

Sport/Sauna: nach 6 Wochen
Stütz-BH: 6 Wochen
Endergebnis: nach 3 Monaten
Kosten: ab 5500, – € Silikonimplantat und Straffung je nach Ausmaß
ab 3500, – € Lipofilling pro Sitzung
+ ab 1000, – € bei zusätzlicher Straffung je nach Ausmaß

TERMIN

Sie möchten sich über eine Brustfehlbildung bei uns informieren? Wir beraten Sie jederzeit gern in einem persönlichen Gespräch, um Ihre Fragen ausführlich zu beantworten.

BRUSTVERKLEINERUNG (FRAU)

(MAMMAREDUKTIONSPLASTIK)

Brustverkleinerung Berlin

Große oder übergroße Brüste können zu einer sowohl körperlichen als auch psychischen Belastung werden, da häufig chronischen Verspannungen, Nacken- und Kopfschmerzen als Folge resultieren. Auch wiederkehrende Kopfschmerzen, einschnürende BH-Träger, Entzündungen in der Unterbrustfalte sowie Beeinträchtigungen beim Sport lassen den Wunsch nach einer Reduktion des Brustgewichtes entstehen.

Mit der Durchführung einer Brustverkleinerung lassen sich das Volumen wunschgemäß reduzieren, eventuelle Brustasymmetrien ausgleichen sowie eine natürliche Brustform erzielen.

ABLAUF

Je nach Ausprägungsgrad sind unterschiedliche Op-Techniken anwendbar, um Volumen und Gewicht zu reduzieren. Dabei wird narbensparend Brustdrüsengewebe, Fettgewebe und Haut im unteren Bereich der Brust entfernt. Die Brustwarze wird auf ein zur neuen Brustgröße passendes Maß verkleinert sowie nach oben verlagert. Das entfernte Brustdrüsengewebe wird zum Ausschluss möglicher Erkrankungen feingeweblich untersucht.Es verbleibt eine Narbe, um die Brustwarze herum, vertikal nach unten verlaufend sowie horizontal in der Unterbrustfalte (umgekehrter T-Form). Die Stillfähigkeit wird je nach Reduktionsausmaß eingeschränkt sein bzw. ganz fehlen. Eine vorübergehend reduzierte Sensibilität der Brust sowie der Brustwarze erholt sich in der Regel nach Abschluß der Heilungsphase, kann aber auch bestehen bleiben. Der Eingriff wird unter Vollnarkose durchgeführt und ist in der Regel mit einer Übernachtung verbunden.

KURZINFO

Op – Dauer: ca. 2 – 3 h
Anästhesie: Vollnarkose
Aufenthalt: 1 Nacht
Schmerzen: gering
Gesellschaftsfähigkeit: nach ca. 5 -10 Tagen
Arbeitsfähigkeit: nach 2 – 3 Wochen

Körperliche Schonung: 4 Wochen
Sport/Sauna: nach 6 Wochen
Stütz-BH: 6 Wochen
Endergebnis: nach 3 Monaten
Kosten: ca. 6000, – €

TERMIN

Sie möchten sich über eine Brustverkleinerung bei uns informieren? Wir beraten Sie jederzeit gern in einem persönlichen Gespräch, um Ihre Fragen ausführlich zu beantworten.

BRUSTVERKLEINERUNG (MANN)

(GYNÄKOMASTIE )

Brustverkleinerung Mann

Auch Männer können von dem psychisch belastenden Gefühl einer mäßig bis stark vergrößerten Brust sowie Brustwarzen betroffen sein. Dies kann einseitig oder auf beiden Seiten auftreten. Ist zusätzlich eine allgemeine Gewichtszunahme im Spiel, so kann durch Sport und Änderung der Ernährung eine Reduktion erzielt werden. Ist die Wirkung dieser Maßnahmen erfolglos und läßt sich zudem eine schmerzhaft vergrößerte Brustdrüse tasten, so ist eher von einer echten Gynäkomastie auszugehen. Ursächlich können genetische Veranlagung, hormonelle Störungen, Medikamenten- einnahme oder Tumoren verantwortlich sein. Oft bleibt jedoch die Ursachen unklar.

Mit der Durchführung einer Gynäkomastiebehandlung lassen sich das Volumen
wunschgemäß reduzieren, eventuelle Brustasymmetrien ausgleichen sowie eine natürliche Brustform erzielen.

ABLAUF

Über einen Schnitt am Brustwarzenrand, bei ausgeprägteren Formen über einen zusätzlichen Schnitt seitlich der Brustwarze oder in der Unterbrustfalte wird vermehrtes Brustdrüsengewebe und gegebenenfalls ein vorhandener Hautüberschuß entfernt. Je nach Ausprägung wird zusätzlich vermehrtes Fettgewebe durch Fettabsaugung (Liposuction) abgesaugt, so dass eine typische männliche Brustkontur entsteht.Eine vorübergehend reduzierte Sensibilität der Brust sowie der Brustwarze erholt sich in der Regel nach Abschluss der Heilungsphase, kann aber auch bestehen bleiben. Der Eingriff wird unter Vollnarkose durchgeführt und ist in der Regel mit einer Übernachtung verbunden.

KURZINFO

Op – Dauer: ca. 2 h
Anästhesie: Vollnarkose
Aufenthalt: ambulant/1 Nacht
Schmerzen: gering
Gesellschaftsfähigkeit: nach ca. 5 -10 Tagen
Arbeitsfähigkeit: nach 2 Wochen

Körperliche Schonung: 4 Wochen
Sport/Sauna: nach 6 Wochen
Kompressionsweste: 6 Wochen
Endergebnis: nach 3 Monaten
Kosten: ab 4500, – €

TERMIN

Sie möchten sich über eine Gynäkomastie bei uns informieren? Wir beraten Sie jederzeit gern in einem persönlichen Gespräch, um Ihre Fragen ausführlich zu beantworten.